GRATIS* METERSTAB | Ab einem Bestellwert von 25 € (ohne USt.) mit dem Code: PAPA22
A B C D E F G H I J K L M N O P R S T V W Y Z

Nitril

Nitril findet im Arbeitsschutz sowohl in Handschuhen, als auch in Arbeits- und Sicherheitsschuhen Anwendung. Durch die hohe chemische Beständigkeit und allgemeine Strapazierfähigkeit ist Nitril vor allem bei Chemieschutzhandschuhen und in Schuhsohlen sehr beliebt.

Nitril in Handschuhen

Arbeitshandschuhe NitrilNitrilhandschuhe gibt es in verschiedensten Formen für verschiedenste Anwendungsbereiche. Am bekanntesten sind hier höchstwahrscheinlich medizinische Einweghandschuhe aus Nitril. Der große Vorteil von Nitril in Einmalhandschuhen ist, dass es im Gegensatz zu Latex, keine Allergiegefahren aufweist. Die Handschuhe sind somit für fast jeden verträglich und können zu fast jeder allgemeinen Arbeit verwendet werden.

Die Steigerung der Einmalhandschuhe sind vollwertige Chemieschutzhandschuhe. Da das Material bei dieser Art Handschuh deutlich dicker ist wird etwas Fingerspitzengefühl eingebüßt. Chemieschutzhandschuhe aus Nitril eignen sich besonders für Arbeiten mit Kohlenwasserstoffen wie z.B. Propan, Butan oder Benzin. Auch sind sie beständig gegen Mineralöle, Schmierstoffe oder auch Hydrauliköl. Generell bieten Nitrilhandschuhe guten Griff bei feuchten und öligen Bedingungen.

Sehr oft sieht man Nitril auch als Beschichtung auf gestrickten Montagehandschuhen. Der Vorteil gegenüber Chemieschutzhandschuhen besteht darin, dass das Material dünner ist und somit mehr Fingerfertigkeit bietet. Meist werden nur Handfläche und Fingerkuppen durch Tauchen beschichtet, was eine gute Luftzirkulation über den Handrücken ermöglicht. Sehr beliebt ist diese Art Handschuh für feinmechanische Arbeiten. Diese Arbeiten umschließen das Zusammensetzen von Teilen in feuchter Umgebung, Arbeiten in öliger Umgebung wie z.B. die Wartung eines Motorblocks, oder generell für rutschige Oberflächen wie z.B. in der Glasverarbeitung.

 

Nitril in Schuhen

Arbeitsschuhe NitrilAuch Schuhhersteller haben die Vorteile und Möglichkeiten von Nitril für sich entdeckt. Meist findet das Material dort in den Sohlen Verwendung. Aufgrund der hohen Strapazierfähigkeit des Nitrilkautschuks ist er gerade bei Laufsohlen für extreme Belastungen beliebt. Im Allgemeinen ist das Material sehr abriebfest, was es gerade auf unebenen und rauen Untergründen zur idealen Lösung macht. Auch ist Nitril extrem rutschfest, weshalb es oft in Winterschuhen Verwendung findet. Durch spezielle Behandlung ist das Nitrilmaterial zudem sehr hitzebeständig. So hält es kurzzeitig Temperaturen von ca. 300°C stand, was vor allem bei sommerlichen Arbeiten auf Asphalt einen extremen Vorteil gegenüber herkömmlichen Sohlenmaterialen bietet. Arbeitsschuhe, die diese Behandlung erhalten haben, sind mit der HRO-Norm (Heat Resistant Outsole) gekennzeichnet. Natürlich hat das Material nicht nur Vorteile. So ist es in neuem Zustand recht steif und bedarf etwas Einlaufzeit, bis es geschmeidig wird.