GRATIS* METERSTAB | Ab einem Bestellwert von 25 € (ohne USt.) mit dem Code: PAPA22
A B C D E F G H I J K L M N O P R S T V W Y Z

Multinorm

Multinorm Multinorm-Bekleidung ist, im Gegensatz zu regulärer Arbeitsbekleidung, gemäß einigen Normen ausgestattet, die Arbeiten in gefährlichen Bereichen erlauben. Die Ausstattung der einzelnen Kleidungsstücke kann von nur einer Norm zu einer Vielzahl von Kombinationen variieren. Die einzelnen Normen sind nachfolgend näher beschrieben.

 

 

EN ISO 11611

EN ISO 11611:

Die Norm EN ISO 11611 regelt die Ausrüstung für Schweißtätigkeiten und vergleichbare Arbeiten. Diese Kleidung schützt vor Gefahren von Metallspritzern, Funken, kurzzeitigem Flammenkontakt oder Strahlungswärme. Unterteilt wird in 2 Klassen. Die niedrigere Klasse 1 muss mindestens 15 Metalltropfen, die höhere Klasse 2 mindestens 25 Tropfen standhalten.

 

EN ISO 11612

EN ISO 11612:

Kleidung mit der Norm EN ISO 11612 schützt den Träger vor Hitze und Flammen. Unterteilt wird die Norm in 6 Codierungen mit verschiedenen Leistungsstufen.

 

 

IEC 61482-2

IEC 61482-2 (Früher EN 61482-1-2):

Die IEC 64182-2 gibt den Schutz vor thermischen Gefahren eines Störlichtbogens an. Unterschieden wird in die niedrige Klasse 1 (4kA/500ms) und die höhere Klasse 2 (7kA/500ms).

 

 

EN 1149

EN 1149-5 in Verbindung mit EN 1149-3:

Die EN 1149 regelt, inwiefern sich die Kleidung elektrostatisch aufladen darf. Gerade in explosionsgefährdeten Bereichen muss Kleidung getragen werden, die sich nicht statisch aufladen kann.