GRATIS* METERSTAB | Ab einem Bestellwert von 25 € (ohne USt.) mit dem Code: PAPA22
A B C D E F G H I J K L M N O P R S T V W Y Z

Leder

Leder ist das wahrscheinlich älteste Material, welches der Mensch verwendete, um Kleidung herzustellen. Auch heute findet Leder in fast jedem Kleidungsstück einen wichtigen Platz. Für robuste Arbeits- und Sicherheitsschuhe ist Leder fast unerlässlich, doch auch bei Handschuhen spielt es eine tragende Rolle. Einen kleinen Überblick über die gängigsten Lederarten und deren Verwendung haben wir Ihnen unten zusammengestellt. So finden Sie sofort das richtige Material für Ihr Anwendungsgebiet.

Leder bei Arbeitshandschuhen

Arbeitshandschuhe LederArbeitshandschuhe aus Leder eignen sich besonders gut für grobe Arbeiten. Durch die generelle Strapazierfähigkeit von Leder sind Lederhandschuhe vor allem bei Gartenarbeiten oder Arbeiten mit starker Hitzeeinwirkung sehr beliebt. Leder ist recht unempfindlich gegenüber Funkenflug, da es im Gegensatz zu Kunstfaser nicht schmilzt, sollte ein Funke oder eine Schweißperle auf das Material geraten.

Für verschiedene Handschuhtypen werden verschiedene Lederarten verwendet. Der klassische Lederhandschuh mit Textilrücken nutzt z.B. Spaltleder. Wie der Name schon verraten lässt, wird das Leder gespaltet. Durch diese Verarbeitung wird die Fläche eines Stückes Leder verdoppelt. Spaltleder findet meist Anwendung in preisgünstigen Modellen, da es aufgrund der Spaltung nicht mehr so robust ist, wie das Ausgangsprodukt Vollleder.

Für feinere Arbeiten werden Handschuhe mit Nappaleder ausgestattet. Dieses Leder ist im Regelfall ein sehr dünnes, geschmeidiges Leder mit dem man einen sehr feinen Griff hat. Nappaleder wird aus Leder von verschiedenen Tieren gewonnen, meist jedoch besteht es aus Rind- oder Ziegenleder. Nappalederhandschuhe eignen sich hervorragend für feinmechanische Arbeiten, wie z.B. das Ansetzen von Schrauben.

Lederbesatz an Handschuhen ist meist bei Mechaniker-Handschuhen aufzufinden. Diese zeichnen sich durch ihre hohe Flexibilität und Tragekomfort aus. Durch Lederbesätze, zumeist in der Handfläche, werden Lebensdauer und Strapazierfähigkeit der Handschuhe deutlich gesteigert. Diese Lederbesätze werden meist beschichtet, um maximale Rutschfestigkeit auch bei öligen Arbeiten zu gewährleisten.

Leder bei Arbeitsschuhen

Arbeitsschuhe LederLeder findet man meist an Arbeitsschuhen, die für sehr strapazierende Arbeiten ausgelegt sind. Aufgrund der allgemeinen Pflegeleichtigkeit von Leder ist das Material vor allem bei Schuhen für den Außenbereich sehr beliebt. Auch bei Sicherheitsschuhen finden verschiedenste Lederarten ihre Verwendung.

So ist Vollleder eine der strapazierfähigsten Lederarten. Da das Leder bei dieser Verarbeitung weitestgehend in Originaldicke bleibt ist es gerade bei Arbeitsschuhen für das Baugewerbe sehr beliebt.

Nubukleder ist ein stark behandeltes Wildleder. Auf der Narbenseite wird es leicht angeschliffen, was dem Leder einen samtartigen Charakter verleiht. Durch diese Aufrauhung des Materials bleibt das Leder nach Behandlung mit Lederfett sehr lange wasserfest.

Veloursleder finden vor Allem bei Schuhen Verwendung, die für trockene Innenbereiche gedacht sind. Bei Veloursleder handelt es sich im die Innenseite des Leders, die aufgeraut wird. Diese Lederart ist beliebt für seine Luftdurchlässigkeit.  Im Vergleich zu den meisten Textilien ist es deutlich strapazierfähiger, dennoch trotzdem leicht und atmungsaktiv.